Category Archives: Audio

Nachtrag: jack speichert Einstellungen

Am Rande noch ein Nachtrag zu Jack:
Mit der Kommandooption “–save” speichert jack alle auch angegebenen Optionen in der “~/.jack3rc”, womit sie zukünftig standardmäßig wirken.

Dort kann man dann gleich auch zu ersetzende Zeichen angeben:

unusable_chars:['ä','ö','ü','Ä','Ö','Ü','%','/','"']
replacement_chars:['ae','oe','ue','Ae','Oe','Ue',' ',' ',' '] 

Damit vermeidet Jack dann Umlaute in Dateinamen und schreibt sie phonetisch korrekt um.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Audio

Jack – CDs rippen mit der Konsole

Lange habe ich nach einem brauchbaren CD-Ripper gesucht, dabei zuletzt rubyripper ausprobiert, was mir sehr gut gefallen hat. Wichtig war vor allem eine FreeDB-Anbindung zur Benamsung der Tracks. Das Problem ist nur, dass rubyripper alle Tracks zweimal auslesen will, und das kostet zeit.

Ich bin oft über “Jack” gestolpert, habe es mir aber nie näher angesehen, da es ein CLI-Interface hat – ein Fehler, wie sich nun rausgestellt hat:

Jack ist zwar ein Konsolenprogramm, bietet aber eine sehr übersichtliche Curses-Oberfläche. Die ist zwar nicht wirklich interaktiv; die Aktionen werden weiterhin über Konsolenoptionen gesteuert. Diese sind aber recht trivial und vor allem gut in der man-Page erläutert.

jack --device /dev/sr0 -Q --write-m3u --write-id3v2=true --write-id3v1=true --various=true  --rename-fmt-va "%n - %a - %t" --rename-fmt "%n - %a - %t" --remove-files

Damit rippt jack eine CD, konvertiert die WAVs zu OGG, schlägt die Namen der Tracks in der Freedb nach und speichert alles korrekt ab.

Leave a comment

Filed under Audio